Löwen    Menschenaffen    Polarwolf    Bären    Tapir    Dickhäuter    Huftiere    Robben    Vögel    dies und das

Spitzmaulnashörner

Einst war das Spitzmaulnashorn über weite Teile des afrikanischen Kontinents südlich der Sahara verbreitet; es war damit immer viel weiter verbreitet als das Breitmaulnashorn. Bullen und Kühe sind mit vier bis sechs Jahren geschlechtsreif, Bullen wahrscheinlich etwas früher. Männliche und weibliche Spitzmaulnashörner finden nur wenige Tage während der Paarungszeit zueinander. Das einzige Kalb hat ein Geburtsgewicht von etwa 25 bis 40 Kilogramm und ist etwa einen halben Meter hoch. Das Neugeborene kann nach drei Stunden bereits laufen und besitzt an der Stelle, an der das vordere Horn wachsen wird, bereits nach der Geburt eine etwa einen Zentimeter hohe Verdickung; die Wachstumsstelle für das zweite Horn ist nur als etwas hellerer runder Fleck markiert. Das Kalb wird etwa zwei Jahre gesäugt und von der Mutter während dieser Zeit gegen jede potenzielle Gefahr verteidigt.

Die Nashornkuh Maburi (geb.2002)

gebar am 2.Oktober 2014 ein Nashörnchen mit den Namen (Hodari) 

 

Nashornkuh Kumi (geb.1995)

gebar  ein Nashornkalb mit den Namen (Dayo) am 12.Okt.2014

Der Vater der Beiden ist der Nashornbulle Jasper (geb.1991)

Maburi mit Hodari

Kumi mit Dayo

Akili  geb.2012

alle 3 Jungtiere haben den Zoo in andere Einrichtungen verlassen.

Panzernashorn

 

 

 

 

Das einhörnige Nashorn ist auf dem Indischen Subkontinent beheimatet und heute nur noch im Nordosten Indiens und in geschützten Gebieten im Terai Nepals zu finden.Panzernashörner kommen nur zur Paarung zusammen – und gehen dann wieder getrennte Wege.