Zoo Schwerin

Die Eröffnung des Heimattiergeheges war 1956 - damals mit nur 17 Tieren und einem Pfleger. Der Tiergarten wurde im Laufe der Jahrzehnte vergrößert und der Park gehört heute mit seinen naturbelassenen Tieranlagen und einem repräsentativen Tierbestand zu den bedeutenderen Zoos in Deutschland. Geprägt wird der Aufbau des Tierparks von der 3 Hektar großen, naturbelassenen Wasservogelanlage mit Moorflächen im Zentrum. Uns haben die Breitmaulnashörner in ihrer Anlage besonders gut gefallen. Beinahe hautnah kann man diese Tiere bewundern. Die Anlagen für die Fischotter oder auch für die Braunbären sind naturnah und gleichzeitig ist auch für eine gute Sicht der Besucher auf die Tiere gesorgt. Uns hat der Zoo sehr gut gefallen und wir werden ihn bestimmt bald wieder besuchen.

                                 Humboldtpinguine                                                                                     am Teich

Erdmännchen

Ameisenbär